[German Workshop] Schritt-für-Schritt Anleitung: Session 3


#41

Hallo,

es ist super-wichtig die Randbedingungen eindeutig, d. h. widerspruchsfrei zu gestalten. Im Tutorial als auch im Webinar habe ich darauf hingewiesen, dass die Wände am besten durch invertiren der Auswahl.

Ansonsten läuft man Gefahr einigen Flächen zwei (widersprücliche) Randbedingungen zu geben!

LG,

Milad


#42

Hallo,

aufgrund der Feiertage und der ursprünglichen Verwirrung bzgl. der Flächen werden wir die Deadline für die aktuelle Hausaufgabe bis Freitag verlängern:

Neue Deadline: 20.05.2016, 16:00

Gruß,

Milad


#43

Super! :grinning:


#44

Habe ich gemacht, aber es konvergiert nicht.

Wie lautet denn die richte Anzahl der Flächen ? 114 ist es wohl nicht!

Gruß,

Oliver


#45

Alles klar! Dann versuch ich mal dir weiterzuhelfen:

  1. Einstellungen bzgl. Numerik (Numerics)
    Wie ich in der Session erklärt habe, basieren die Verfahren zur Strömungssimulation auf Gleichungen, die sich vom Energie-, Massen- und Impulserhalt herleiten lassen. Die konkrete Herleitung wird in diesem Video gut erklärt!

Diese Gleichungen lassen sich aber nicht analystisch lösen, sonder nur numerisch. Was bedeutet das?
Analstisch:
Eine analytische Lösung bedeutet, dass es eine Formel gibt, die die Lösung darstellt. Z.B.
kann jeder die Ableitung von Polynomen beliebigen Grades exakt als Lösung angeben. In unserem Fall wäre das drei Funktionen, nämlich p(x,y,z) und u(x,y,z) und T(x,y,z)

Numerisch:
Es gibt Problemstellungen, wofür es KEINE Lösungsformel gibt, d.h. die Lösung kann nicht exakt als
Formel hingeschrieben werden. Um dennoch eine Lösung auszurechnen ist man hier auf numerische Lösungsverfahren angewiesen, d.h. man nähert sich der Lösung mit speziellen Verfahen an. Dies führt zwar i. d. R. nicht zu dem exakten Ergebniss. In der Praxis reichen jedoch auch gute Näherungen!

Im Reiter Numerics können vom Nutzer die Parameter und Algorithmen zur numerischen Lösung der Gleichungen eingestellt werden. Die relaxation z. B. gibt an ob das Verfahren eher schnell oder robust rechnen soll (1 = neutral, <1 = schnell, >1 = robust)

  1. Die Residuen (Plot)
    Da es sich um ein Näherungsverfahren handelt ist die Lösung auch nicht exakt. Die bisher bekannten mathematischen Verfahren sind zwar nicht in der Lage die Gleichungen analytisch zu lösen. Sie können jedoch problemlos den Fehler einer Näherungslösung bestimmen. Dies wird beispielsweise gemacht, indem man den Massenstrom an Ein- und Auslass auf Basis der Näherungslösung exakt ausrechnet. Hier wird es zu einer Abweichung kommen, die wir graphische darstellen können.

Da die Lösunng iterativ - also in einer Art von Schleife - berechnet wird, ist das Ziel diese Fehler mit jeder Iteration zu verkleinern. Solage bis sie auf einen festen, möglichst kleinen Wert konvergieren.

LG,

Milad


#46

@petrk habe genau die gleichen Bilder nach der Simulation.

Jedoch hätte ich noch eine Frage. Oben bei der Einstellung der Zeit. Warum stehen bei der Lüftersimulation nur 1318 Schritte von den angegebenen 2000 Schritten zur Verfügung?

Feedback an @Milad_Mafi sowie SimScale Team. Super Kurs mit guten Beispielen und guter Platform (soweit man das bis jetzt noch als Laie sagen darf). Würde mich freuen wenn es von euch mehr in dieser Richtung geben könnte :slight_smile:


#47

Das würde ich auch gerne wissen :frowning: .
Hippophil hatte bei mir ein paar Fehler gefunden die ich dann auch korrigiert hatte, aber ich bekam auch keine 2000 Schritte raus.


#48

Hallo

Das konvergiert halt schon früher, das heißt, die Simulation bekommt immer wieder die gleichen Werte raus und bricht daher ab, um Zeit zu sparen. Im Log steht bei mir folgendes

SIMPLE solution converged in 1318 iterations
End

Siehe auch diesen Beitrag: [German Workshop] Schritt-für-Schritt Anleitung: Session 3

Grüße
Philipp


#49

Hallo Milad.

ich habe die fan Randbedingung auf Direction=out gestellt, alles andere so gelassen.

In der Hilfe steht zu Direction nichts. Dort steht, dass positive Werte immer nach innen weisen, negative nach außen. Wozu dann diese Einstellung?

Grüße
Philipp


#50

@hippophil Danke. Hab ich zwar gelesen aber ist nicht wirklich bei mir angekommen :confused:
Schönen abend noch :slight_smile:


#51

Guten Morgen.

ich hab die Erkenntnis gewonnen, dass diese Aufgabe nichts für “mal eben kurz vor Ende der Frist” ist.

Ich schließe mich dem Problem mit der nicht beendeten Simulationen an - falsche Wall-Zuweisungen habe ich aber schon kontrolliert. Jemand noch eine Idee?

Edit: Interessanterweise wurde gestern gemeldet, dass beide Simulationen fehlgeschlagen wären, heute ist bei der passiven Kühlung der Status “Finishing up” (seit gestern abend) und nur bei der aktiven Kühlung “Error”.


#52

Hallo Milad,

ich habe die Hausaufgabe schon mal eingereicht, da ich nicht wusste, ob
dies überhaupt ein Fehler ist.
Der Projektlink ist:
https://www.simscale.com/workbench?publiclink=6385004b-27db-4bc9-b1d6-c7c38decab4b

Gruss, Ulrich


#53

Hallo,

fand die Aufgabe eigentlich jetzt im Nachhinein sehr interessant, aber recht Anspruchsvoll. Die Hilfe hier im Forum und in dem HowTo waren gut. Habe nach Hilfe die Randbedingungen so abgeändert, dass keine Doppelzuweisungen existieren.

Insgesamt fand ich die Semianrreihe sehr gut und würde mir weitere Webinare wünschen. Eventuelle könntet ihr ja auch etwaige Problemstellungen hier im FOrum sammeln und voten lassen.


#54

Und noch ein kleiner Bugreport: Umlaute in den gewählten Namen mag das System nicht - diese werden dann durch ein ? ersetzt. Soweit, so klar. Aber wenn ich nun versuche z.B. einen Simulation Run namens “aktive K?hlung” umzubenennen, stolpert das System über das ? und verweigert die Umbenennung.

Edit: Auch das Verstellen von Simulationsparametern wird mit Hinweis auf dem ungültigen Namen verweigert.

Geklappt hat es dann - merkwürdigerweise - durch das Duplizieren des betroffenen Eintrages und das Umbenennen der Kopie.


#55

Hi @jhermann,

herzlichen Dank für den Hinweis - das ist ein bekanntes Problem und ein Fix dafür ist aktuell in Arbeit. Wird in Kürze funktionieren.

Grüße,

David


#56

Hi Philipp,

der Massenstrom hat kein Vorzeichen, daher muss hier die Richtung explizit angegeben werden.

Gruß,

Milad


#57

ich habe extreme Probleme in den Post-Processor zu gelangen. Habe die Hausaufgabe trotzdem eingereicht.

Der Post-Processor lädt und lädt aber es passiert einfach nichts. Sowohl zu Hause als auch auf der Arbeit ist das Problem das selbe


#58

Hallo, ich möchte vor Beendigung der Passiv-kühl-simulation die aktive Kühlungssimulation aufsetzten. Also “Create new simulation”. Sobald ich dann im “Mesh creator” eine neues Netz aus der “fan”-Geometrie erzeugen will, kommt diese Warnung:

“Switching the mesh base will reset all results and topological entity
assignments of all operations and mesh refinements. Do you really want
to continue?”

Würde das Generieren eines neuen Netzes die laufende Simulation verwerfen?
Danke! Trial’n’error ist mir gerade zu heiß : )
Viele Grüße Markus


#59

Hi!

Ich habe die Zuweisungen der Flächen jetzt mit diesem Projekt verglichen. Sie stimmten überein, aber mein Projekt konvergiert nicht. Mir ist azfgeallen, dass bei mir zusätzliche Einstellungsmöglichkeiten existieren, z.B.

bei Simulation Control: Adjustable timestep

oder bei Numerics: Transonic

Gibt es da erschiedene “Versionen” ?

Hier mein link:

https://www.simscale.com/workbench?publiclink=4fc1e0ce-b609-46f4-ab6a-2b65c11d2142

Gruß,

Oliver


#60

Einen Fehler habe ich:

beim Analysis Type hatte ich nicht Steady State!

Und jetzt kann ich von vorne anfangen! Hätte ich da eswas duplizieren können oder sollen!?